Korbbinden bzw. eher Korbwickeln ist eine sehr alte Technik. Früher wurden diese Körbe hauptsächlich aus Roggenstroh gemacht. Diese Körbe waren sehr robust und überlebten sogar Generationen. Ein paar Körbe bei Thomas Eltern sind zum Teil schon seit fast 60 Jahren regelmäßig im Einsatz. Unsere Körbe stellen wir aus verschiedenen Materialien her.

Einen Workshop besuchen?

Du möchtest an einem Korbbindkurs teilnehmen? Während des Kurses bindest du mit Hilfe Gräsern oder Schilf und mit einem Garn einen eigenen Korb bzw. Brotkorb den man im Anschluss natürlich auch mit nach Hause nehmen kann. Während des Kurses erzählen wir auch welche Materialien sich am besten dazu eignen und geben hilfreiche Tips, damit jeder zu Hause weitere Körbe binden kann.

voraussichtliche Termine:

  • Samstag, 26.05.2018, Kurszeit 14:00-18:30 (auf Anfrage auch am Sonntag 27.05.2018 möglich)
  • Sonntag 24.06.2018, Kurszeit 14:00-18:30 (auf Anfrage auch am Samstag 24.06.2018 möglich)
  • weitere Termine auf Anrage

Kursort: Neulengbach/ Wienerstraße 48 – 5 Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Kurskosten inkl Material und Verpflegung: 65,–/Person. Ab 6 Teilnehmern halten wir auch gerne einen Korbbindkurs bei Ihnen zu Hause ab. Schreibe uns eine eMail oder komm in unsere (neu erstellte) Facebookgruppe.

(körbe@maschenanschlag.com)

Contact Me
Korbbinden ist eine Leidenschaft die wir gemeinsam teilen. Thomas ist mit dieser Technik aufgewachsen. Sein Onkel, der leider bereits vor über 20 Jahre gestorben ist, war leidenschaftlicher Korbbinder. Ich habe es aber erst vor einiger Zeit kennengelernt. Doch seit diesem Zeitpunkt sitzen wir mehrmals pro Woche am Abend auf der Terrasse und binden unsere Körbe. Andrea